A

A

A

Notruf

Feuerwehr
122
Rettung
144
Polizei
133
Euro Notruf
112
Bergrettung
140

Wetterkarte

Erfolgreiche Branddienstleistungsprüfung in Bronze, Silber und Gold!

13.04.2019
Sechs Gruppen der FF Michlgleinz stellten sich am Freitag, dem 12. April 2019, der Branddienstleistungsprüfung in den Stufen Bronze, Silber und Gold.

Nach intensiver Vorbereitung konnten so 31 Kameraden die Prüfung höchst erfolgreich absolvieren, wobei je eine Gruppe in Bronze und Silber und vier Gruppen in Gold antraten.

Bei dieser Leistungsprüfung wird das einsatznahe Vorgehen im Brandfall simuliert, wobei die Szenarien Holzstapel-, Scheunen- und Flüssigkeitsbrand als mögliche Aufgabenstellungen feststehen. Bevor jedoch der praktische Teil durchgeführt wird, muss jeder Kamerad einen theoretischen Abschnitt absolvieren, indem eine Frage und ein Gerät aus dem Feuerwehrfahrzeug gezogen werden. Das gezogene Gerät soll dann bei geschlossenen Geräteräumen mittels Handzeichen gezeigt werden. Danach zieht der jeweilige Gruppenkommandant zufällig eines der möglichen Szenarien, das nach dem Angriffsbefehl in einem vorgegebenen Zeitrahmen abgewickelt werden muss.

Bei der anschließenden Schlusskundgebung hoben der anwesende Bereichsfeuerwehrkommandant LFR Helmut Lanz, ABI Anton Primus und Hauptbewerter EBR d.F. Bruno Neubauer die Wichtigkeit dieser Leistungsprüfung hervor und gratulierten allen teilnehmenden Kameraden zur bestandenen Prüfung. Den Glückwünschen schlossen sich Bgm. Alois Resch, Vzbgm. Ing. Franz Jöbstl, Vzbgm. Werner Reiterer, Gemeindekassier Maria Kögl und LTAbg. Mag. Bernadette Kerschler an.

HBI Karl Jauk bedankte sich bei seinen Kameraden für die große Bereitschaft und vor allem bei OBM Richard Aldrian, der die sechs Gruppen perfekt auf diese Prüfung vorbereitet hatte.